It‘s not all black and white

It‘s not all black and white

Schülergruppe der Gesamtschule Rödinghausen fährt mit Unterstützung der Stiftung „Die Stiftung – Erinnern ermöglichen“ nach Krakau.

Rödinghausen/Krakau. Vom 19.-23. Juni 2013 fand eine Studienfahrt nach Krakau an der Gesamtschule Rödinghausen auf freiwilliger Basis für Zehntklässler statt. Hintergrund dieser Fahrt war die Auseinandersetzung mit dem Holocaust im Dritten Reich – besonders in Polen.

Am 19. Juni traten 32 Schüler und vier Lehrkräfte ihre Reise nach Polen/Krakau an. Nach der Ankunft und einem Abendessen sammelten die Schülerinnen und Schüler erste Eindrücke von der zweitgrößten Stadt Polens mit ihrer schönen Altstadt.

Am 20. Juni standen Einblicke in das ehemalige Ghetto, der Besuch der alten Synagoge Krakaus und der Besuch des Museums Oskar Schindler auf dem Programm. Nach einer filmischen Vorbereitung auf das Thema Holocaust in Auschwitz und die dortigen „Lebensumstände“ für die Menschen machten die Schülerinnen und Schüler am Freitag eine Exkursion zur Gedenkstätte Auschwitz. Dort besichtigten sie Auschwitz-Birkenau und das Stammlager.

Das riesige, kaum fassbare Areal vom Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat die Schüler geprägt.

Die dazukommende Hitze brachte viele an ihre körperlichen Grenzen – aber auch die mehr oder weniger realistischen Eindrücke, wie hart und unaushaltbar das „Leben“ in einem Konzentrationslager war.

Im Stammlager wurden die Impressionen noch viel extremer, da es dort eine Ausstellung in jeder Baracke gibt. Es wurde besonders deutlich, wie ahnungslos die Menschen waren, die ins Konzentrationslager kamen.

Wichtig ist nicht zu vergessen, dass nicht alles nur schwarz und weiß war, ist und bleibt, sondern dass es immer eine Geschichte gibt, zu der ein Mensch, ein Leben gehört

Karoline und Svenja

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutz